Was ist zu tun, wenn ein USB-Gerät in Windows 10 nicht erkannt wird?

Das Anschließen eines USB-Geräts an einen Windows 10-Computer, -Laptop oder -Tablet läuft nicht immer nach Plan. Manchmal erkennt Windows 10 das USB-Gerät überhaupt nicht, während es Sie zu anderen Zeiten mit einer Vielzahl von Fehlermeldungen frustrieren kann.

Ursache von USB-Gerätefehlern

USB-Verbindungsfehler, wie z. B. die berüchtigte Fehlermeldung Code 43, können verschiedene Ursachen haben, von veralteter Software und Treibern bis hin zu fehlerhafter Hardware und Geräten. Es ist oft schwer zu erkennen, welches Problem ein USB-Gerät hat, wenn es versucht, eine Verbindung zu Ihrem Windows 10-Gerät herzustellen. Daher kann es eine gute Idee sein, mögliche Lösungen durchzuarbeiten, bis das Gerät wieder richtig funktioniert.

Hier sind einige effektive Lösungen für USB-Verbindungsprobleme mit Windows 10.

Die in diesem Artikel angesprochenen Probleme können bei einer Reihe von Geräten auftreten, die über USB angeschlossen werden müssen, wie z. B. Mäuse, Festplattenlaufwerke, Fitness-Tracker und Videospiel-Controller.

So beheben Sie ein USB-Geräteproblem in Windows 10

Starten Sie Ihr Windows 10-Gerät neu. Es ist zwar ein Klischee, aber wenn Sie Ihren Windows 10-Computer oder Ihr Tablet aus- und wieder einschalten, lassen sich Probleme mit der Erkennung von Hardware-Geräten häufig beheben.

Schalten Sie Ihr USB-Gerät ein. Die meisten USB-Geräte schalten sich automatisch ein, wenn sie mit einem Windows 10-Computer oder -Tablet verbunden werden, aber bei manchen müssen Sie sie manuell über den Netzschalter einschalten. Ihr Computer erkennt bestimmte USB-Geräte möglicherweise nicht, wenn sie ausgeschaltet sind.

Überprüfen Sie den Akku des USB-Geräts. Dieses Problem tritt häufig bei kabellosen USB-Mäusen auf, da sie häufig verwendet werden und leicht entladen werden können. Dieses Problem wird oft mit einem defekten USB-Anschluss verwechselt, während in Wirklichkeit nur eine neue Batterie erforderlich ist.

Wenn Sie eine USB-Maus verwenden, können Sie prüfen, ob sie Strom hat, indem Sie sie umdrehen und das Infrarotlicht überprüfen, das sichtbar sein sollte. Wenn kein Licht sichtbar ist, stellen Sie sicher, dass der Schalter unter der Maus eingeschaltet ist.

Warten Sie, bis Ihr Windows 10-Computer eingeschaltet ist. Langsamere Computer und Tablets können mit der Anzahl der Vorgänge, die sie beim Starten ausführen müssen, überfordert sein und manchmal neu angeschlossene USB-Hardware übersehen. Wenn Sie ein neues USB-Gerät verwenden, warten Sie eine Minute, bis Ihr Computer vollständig eingeschaltet ist, bevor Sie etwas an den USB-Anschluss anschließen.

Aktualisieren Sie Windows 10. Durch die Aktualisierung des Windows 10-Betriebssystems können nicht nur die erforderlichen Dateien heruntergeladen werden, um neue Hardware und Geräte zu unterstützen, sondern es können auch Fehler behoben werden, die möglicherweise auftreten.

Um nach den neuesten Windows 10-Betriebssystem-Updates zu suchen, öffnen Sie Einstellungen und wählen Sie dann Update & Sicherheit > Nach Updates suchen.

Stellen Sie sicher, dass das USB-Gerät für die Verbindung mit einem Windows 10-Computer oder -Tablet vorgesehen ist. Nicht alle Hardware mit einem USB-Kabel ist für Windows 10 geeignet. Ein Beispiel sind die Disney Infinity-Basen, die für bestimmte Videospielkonsolen wie die Xbox One oder die PlayStation 4 entwickelt wurden. Ein anderes Beispiel sind einige der Zubehörteile, die für die Mac-Computer und -Laptops von Apple herausgegeben werden.

Überprüfen Sie die Verpackung und die Bedienungsanleitung des USB-Geräts auf Kompatibilitätsinformationen.

Fehlersuche. Windows 10 verfügt über ein integriertes Tool zur Erkennung von Fehlern und Konflikten und zu deren Behebung. Wenn Sie das Tool zur Problembehandlung ausführen, wird Ihr Gerät auch nach den erforderlichen Gerätetreibern durchsucht, und diese werden heruntergeladen, wenn sie online verfügbar sind.

Um auf das Tool zur Fehlerbehebung zuzugreifen, öffnen Sie die Einstellungen im Startmenü oder im Aktionscenter und wählen Sie dann Updates und Sicherheit > Fehlerbehebung. Scrollen Sie auf dem Bildschirm „Fehlerbehebung“ in der Liste der Optionen nach unten und wählen Sie Hardware und Geräte. Wählen Sie die Option Problembehandlung ausführen, um den System-Scan- und Reparaturprozess zu starten.

Vergewissern Sie sich vor dem Ausführen der Problembehandlung, dass das USB-Gerät, mit dem Sie Probleme haben, aufgeladen, eingeschaltet und mit Ihrem Windows 10-Tablet oder -Computer verbunden ist.

Ersetzen Sie das Verbindungskabel. Manchmal kann das Kabel, das zum Anschließen eines USB-Geräts an einen Windows 10-Computer verwendet wird, aufgrund von Verschleiß durch übermäßige Nutzung beschädigt werden. Dies ist häufig bei Kabeln der Fall, die häufig verwendet werden, wie z. B. bei Kabeln zum Aufladen oder Synchronisieren von Smartphones.

Viele USB-Kabel sind mit anderen USB-Geräten kompatibel. Sie können also ein Kabel für ein anderes Gerät, das Sie besitzen, ausprobieren, bevor Sie für ein völlig neues Kabel bezahlen.

Laden Sie Treiber vom Hersteller der Hardware herunter. Einige Geräte benötigen spezielle Treiber, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Diese Treiber können sich auf einem Datenträger befinden, der dem Gerät beim Kauf beigelegt wurde, oder Sie müssen die Website des Herstellers besuchen und die Treiber von dort herunterladen. Auf der Verpackung und in der Bedienungsanleitung des Geräts ist wahrscheinlich die richtige Website angegeben, von der Sie die Dateien herunterladen können.

Rollback-Treiber. Ironischerweise kann sich die Installation neuer Treiber manchmal negativ auf die Funktionalität eines Geräts auswirken, so dass ein Rollback der Treiber auf die vorherige Version eine Lösung sein kann.

Überprüfen Sie die Stromquelle. Einige USB-Geräte, wie z. B. einige externe Blu-ray-Laufwerke, benötigen viel Strom, um zu funktionieren. Daher reicht es möglicherweise nicht aus, sie einfach an den USB-Anschluss eines Windows 10-Laptops anzuschließen, damit sie richtig funktionieren.

About